Waldwoche

 

Eine Woche im Wald

 

Die Klasse 1a der Hebelschule tauschte für eine Woche den Unterrichtsort. Vom 29.06.15 bis 03.07.15 durfte im Wald geforscht, gesucht und gelernt werden (finanziert von den „Freiburger Forschungsräumen“). 

 

Mit der Straßenbahn ging es morgens um 8.30 Uhr nach Günterstal ins Waldhaus. Dort wurden wir von Tim (Naturpädagoge) empfangen, der uns durch die ganze Woche begleitete und mit uns und wir mit ihm viel Spaß hatten. Morgens suchten und sammelten wir, dann wurde Feuer gemacht (auch das lernten wir) für das Mittagessen. Es gab „Wald-Döner (vegetarisch)“, Kartoffeln mit Kräuterquark und an einem Tag sogar Pizza. Nach dem Essen durfte dann entweder im Teich gekeschert werden, am Brunnen eine Wasserschlacht gemacht werden oder wir machten eine Bachwanderung im kühlen Bachwasser. Um 14.30 Uhr machten wir uns dann auf den Rückweg, was immer mit einem „wir wollen noch nicht gehen- Protest“ verbunden war. In dieser Woche lernten wir viel über Lebewesen im Wald, über Tiere im Wasser, fühlten uns sehr wohl in der Natur und kamen uns als Klasse sehr viel  näher. Alles in allem ein sehr schönes und beeindruckendes Erlebnis, was uns sehr lange in Erinnerung bleiben wird.

Waldwoche